Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Ein Interview mit Johannes Morthorst

Fangen wir zur Aufwärmung mit einer kleinen Lieblingsliste an.
(Lächelt) erwartungsvoll

Ihr Lieblingsgetränk?
Ein schöner trockener Rotwein. (grinst)

Ihr Lieblingsgericht?
Gegrillte Fischplatte. (lächelt genießerisch) Mit einer würzigen Tomaten-Kapern-Oliven-Soße und ein bisschen Pasta dazu!

Ihr Lieblings Musikinterpret oder Song?
(überlegt länger) Die Bee Gees. Aber eigentlich bin ich da sehr vielseitig. Ein bisschen fetziger darf es auf jeden Fall sein.

Ihre Lieblingsfarbe?
Blau und Rosé.

Ihr Lieblingskleidungsstück?
(überlegt) Meine Jeans von Jacob Cohen. Ein toller Designer. Die Jeans hat hinten ein grünes Fell am Batch.

 

Wie entstand die Idee zu Creativ Knopf?
Angefangen habe ich in einem anderen Unternehmen. Ich habe damals gedacht, das kann ich besser. Zudem war ich schon damals absolut verliebt in Hemden- und Blusenknöpfe. Also habe ich in meiner Euphorie den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt. Das war 1989 im Jahr, als die Mauer fiel ...

Heute bieten Sie ein umfangreiches Sortiment an Knöpfen und Accessoires an. Wie war das Sortiment zu Beginn von Creativ Knopf aufgestellt?
Am Anfang haben wir mit ganz schlichten Hemden- und Blusenknöpfen begonnen. In der DOB begann ich damals mit Basic-Knöpfen im unteren Level. Bei den Hemden waren wir aufgrund meiner Erfahrungen schon viel weiter. Das waren meine beiden Hauptprodukte.

Materialien spielen bei Ihren Knopf Kreationen eine große Rolle. Was sind Ihre Lieblingsmaterialien?
Bis vor einigen Jahren wurde hauptsächlich mit Polyester als Grundbasis gearbeitet. 90 Prozent unserer Materialien sind Polyesterknöpfe. Da kann man die schönsten Sachen draus machen. Mittlerweile sind aber auch viele Knopfkreationen aus Steinnuss, das ist eine Nuss aus Equador, Urea und Echthorn nicht mehr aus der Mode wegzudenken. Diese Materialien haben eine unglaublich schöne Ästhetik. Mein persönliches Lieblingsmaterial ist Echthorn.

Sehen Sie sich selbst als Kreativ-Kopf oder eher als Geschäftsmann?
Seit einiger Zeit als Kreativ-Kopf. Eindeutig. Das war aber nicht immer so. Vorher habe ich die Firma ja alleine geführt. Da gab es sonst niemanden, bevor mein Sohn vor einigen Jahren ins Unternehmen gekommen ist. Seitdem überlasse ich ihm die Geschäfte ... Bevor er zu Creativ Knopf kam, führte mein Sohn ein kleines Unternehmen in Mazedonien, das wir damals noch hatten. So konnte er genug Erfahrungen sammeln und hier dann als Spezialist einsteigen.

Wie weit ist Design für Creativ Knopf wichtig?
Zu Beginn waren wir hauptsächlich Großhändler. Design spielte nur eine sehr kleine Rolle. So war es auch bei vielen Mitbewerbern. Mittlerweile sind wir ein reiner Designer und Dienstleister für unsere Kunden geworden. Wir kreieren jede Saison neue Knöpfe. Früher haben wir uns auf die Italiener verlassen. Heute kreieren wir unsere Knöpfe selbst. Unsere Ideen setzen wir dann mit kleinen Unternehmen um.

Ich habe gelesen, dass Sie auch in Hongkong und Vietnam Dependenzen haben. Welche Notwendigkeit steckt dahinter?
Wir wollen, in Asien nominiert werden, sodass die Asiaten bei uns die Knöpfe zu kaufen. Mit unseren beiden Dependenzen bringe ich Kunden, die nicht gerne bei Europäern kaufen dazu, bei uns in Hongkong oder Vietnam zu bestellen.

Was kann Sie aus der Ruhe bringen?
Die Kollektionsphase vor unseren wichtigsten Messen, wie die Munich Fabric Start, in München. Da gilt es die Kollektion mit den richtigen Artikeln rechtzeitig fertig zu stellen. Bis zuletzt schwitze ich bei der Überlegung: haben wir auch wirklich das richtige dabei? (lächelt plötzlich) verschmitzt Fragen Sie mal meine Mitarbeiter. Denen geht das voll auf den Zeiger, weil ich immer noch in letzter Sekunde was nachschieße. Immer just in time – weil wir unseren Konkurrenten natürlich immer voraus sein wollen. Wir müssen genau so dynamisch wie die Mode sein.

Jeder braucht einen Ausgleich zur Arbeit. Was machen Sie am liebsten in Ihrer Freizeit?
Golfen! Ich spiele zwar nicht so gut, habe allerdings den 2. Platz bei dem BMW-Cup gemacht!

Auch Ihr Sohn arbeitet bereits seit vielen Jahren im Unternehmen mit. Wird er in Ihre Fußstapfen treten?
Ja, unbedingt! Er ist ja jetzt schon der aktivere. Ich mache ja hauptsächlich nur noch die Kollektionen und betreue auch nur noch zwei Kunden. Meine Frau hat ihren eigenen Part. Sie macht das Personalwesen, Controlling und Messeerscheinungen. Um den Rest kümmert sich mein Sohn. Ich stehe ihm aber natürlich beratend zur Seite.

Würden Sie sich als Szenegänger bezeichnen (Vernissagen, Ausstellungen, Fashionshows)?Stärken?
Immer mehr, seitdem meine Frau und ich uns Zeit dafür nehmen. Wir sind jetzt z.B. in zwei Wochen in Florenz auf der Pitti Uomo, einer Modemesse für Herrenmode. Da freue ich mich schon sehr drauf. Mit meiner Frau kann ich das heute auch viel besser genießen, als früher.

© 2018 CK Creativ Knopf GmbH
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Gelesen und akzeptiert!